Live - Acts

Tortilla Flat - Freitagabend

2020-03-11_12-02-23.jpg

TORTILLA FLAT - Celtic Folk Rock 'n' Punk Estd. 1991


Die drei Mates Chris (Guit. & Voc.) Ritchie (Bass & Harp) und Lexu (Drums & Acoustic Guit.) aus Langenthal (Schweiz), haben sich nach dem gleichnamigen Roman von John Steinbeck benannt. Grob gesagt ist Steinbeck`s „Tortilla Flat" ein nostalgischer und humorvoller Schelmenroman und handelt von kalifornischen Aussenseitern, die nicht am New Deal teilhaben und lieber nichts besitzen, sich besaufen und aus reinem Zeitvertreib miteinander raufen.


Musikalisch spielen Tortilla Flat schottisch-irische Melodien und ein anständiges Stück old school Punkrock. Eine Mischung, die einfach passt. Mit diesen zwei altbewährten Zutaten, haben die Flats aber noch lange nicht fertig angerührt. Ihr Rezept beinhaltet auch Bagpipes und Akkordeon. Damit lassen sich dann auch Songs spielen, die den Punk in die Schranken verweisen und mehr an die altgedienten Haudegen The Dubliners und The Pogues erinnern. Zum erweiterten Line up, gehören auch drei Bagpipers, unsere "Independent Pipers" (Pesche, Röbu, & Thömu) und Asi MacHasi am Akkordeon. TF sind Schweizer, aber eigentlich könnten sie genau so gut von der Insel selbst stammen, so authentisch klingt der Sound.


Dass das Trio nicht nur auf das musikalische Gaspedal drücken kann, haben sie mit ihren akustischen Einlagen und dem Akustik Album „ A Trainload Full Of Stout" nunmehr schon seit 1996 bewiesen. Lexu wechselt vom Drum zur akustischen Gitarre, und Bassist Ritchie greift ab und zu zur Mandoline, und schon haben wir Irish Folk. Nun, die Rohheit des Punks geht nicht ganz vergessen und gepaart mit der Wärme und des Charmes irischer Folkmusik haben Tortilla Flat was Besonderes für sich und die Musiklandschaft erschaffen.


Discographie:
1996 - In The Grip Of The Grape (CD Album)
1999 - As Usual (CD Album)
2002 - All Hail The W ( 7" Single, Vinyl)
2004 - Dirty Old Town (CD EP)
2005 - At The Tavern (CD Album)
2008 - From Vine To Wine (CD Album)
2009 - A Trainload Full Of Stout (CD Acoustic Album)
2013 - The Great Escape (CD Album)
2017 - Forward To The Past (Vinyl Album & Download)
2018 - The 45rpm feat. Jorgen Red Westman 7" Single, Vinyl)
2019 - Live At Old Capitol (CD & DVD)

Excelsis - Samstagabend

Excelsis.png

Gegründet im Jahre 1996 stehen Excelsis für Helvetic Folk Metal vom feinsten. Schon damals wurden Flöte und Dudelsack eingesetzt, als die ganze Pagan -und Folkmetal Szene noch in den Kinderschuhe weilte!

Die Emmentaler Drachentöter, wie sie von den Fans und der Presse genannt werden,  supporteten Bands wie Eluveitie, In Extremo, Haggard, Korpiklaani, Finntroll, Skyclad, Accept, und viele mehr!

Nach „vo Chrieger u Drache“ (2013) und “Tod u Vergäutig“ (2016), zieht jetzt auch „Bluetmond“ (2020) in die schweizer Hitparade auf Platz 32 ein.

Zu Dudelsack, Schalmei und Flöten und kommen traditionelle Instrument wie das „Talerschwinge“ und „Bäsechlopfe“ hinzu. Donnernde Schlagzeugsalven, schneidende Gitarrenriffs, fesselnde Keyboardklänge und der hemmungslose Gesang, der viele Textpassagen in und Schweizerdeutsch singt und schreit, katapultiert euch in andere Sphären und wird zur absoluten Live-Granate.

Kommt mit und zieht mit den „Emmentaler Drachetötern“ in alte Mythen, Sagen und Schlachten. Haaauuu!

Vogelfrey - Samstagabend

vogelfrey_promo_2019-1-ohne-logo.jpeg

Umarme die Dunkelheit!


Das fünfte Studioalbum der Folk Metaller von Vogelfrey entführt den Zuhörer auf eine wilde Reise durch die Tiefen der Nacht. Kraftvoll wie nie zuvor schlagen die sechs Hamburger auf „Nachtwache“ die Brücke zwischen Altertum und Neuzeit und präsentieren sich mal schaurig, mal frivol, in bester Feierlaune, märchenhaft versponnen oder mit geballter lyrischer Faust. Die mystische Ästhetik des Mittelalters verbindet sich spielerisch mit bissiger und geschickt eingeflochtener moderner Gesellschaftskritik. Folkig, doch mit einem noch klareren Bekenntnis zu ihren Metal Wurzeln, lassen Vogelfrey auf „Nachtwache“ kräftig die musikalischen Muskeln spielen, ohne dabei die altertümlichen Elemente ihres mannigfaltigen Klangarsenals aus den Augen zu verlieren.


Erwachsener, reifer, doch stets mit dem sprichwörtlichen Schalk im Nacken, demonstriert der selbst ernannte „Pakt der Geächteten“ auf der neuen Platte seine unbändige Spielfreude, kombiniert mit der Essenz aus fünfzehn Jahren Bandgeschichte. Die gebündelte Energie und Erfahrung zahlloser Club- und Festivalauftritte (unter anderem 2019 zum fünften Mal auf dem legendären Wacken Open Air), sowie von Supportshows für Szenegrößen wie Feuerschwanz und Tanzwut, entlädt sich auf „Nachtwache“ energetischer und explosiver denn je. Live wird das neue Songmaterial erstmals im Dezember 2019 bei der „Eisheiligen Nacht“-Tour von Subway To Sally zu hören sein, wo Vogelfrey neben Fiddler's Green und Knasterbart auf ausdrücklichen Wunsch der Gastgeber das diesjährige Line-Up komplettieren werden.


Vogelfrey sind:


Jannik Schmidt - Stimme, Rauschpfeife, Irische Bouzouki, E-Gitarre
Alexander Suck - Violine
Johanna Heesch - Cello
Christopher Plünnecke - Bass und Backing Vocals
Dennis Walkusch - E-Gitarre und Backing Vocals
Dominik Schmidt – Schlagzeug