• Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon

© 2023 by SCALE IT UP. Proudly created with wix.com  ,  

For Questions /  Contact us at hgml@gmx.ch / Gäu / Kanton Solothurn / Mittelland

Live - Acts

L E N N O N - K E L L Y

Das Lennon Kelly-Projekt wurde 2011 in den grünen Hügeln der Romagna (genauer in Cesena) und durch ein gemeinsames Interesse an Volksmusik, irischer Musik und romagnolischer Volksmusik der 7 Mitglieder der Band ins Leben gerufen.


Das erste Fundament der Band stammt aus dem Jahr 2010, als Vasco "Bartowski" Abbondanza und Mirco "Circo" Turci in den Sommerferien begannen, die ersten Songs von Lennon Kelly zu spielen.
Danach traten Costantino "Roman" Valentini, Alessandro "Pobre" Valentini, Cristofer "Cisti" Graffieti, Enrico "Perry" Ricci und Davide "Davino" Paci der Band bei.


So begann die gesellige Gruppe, in Sangiovese und Whiskey getränkt, um die verschiedenen musikalischen Einflüsse jeder einzelnen Komponente mit dem Haupt-Folk-Rückgrat zu verschmelzen, das sie zusammenbringt und vereint. Ihre Musik kann als eine Kombination aus Folk, Rock, Punk, Ska, einer guten Portion italienischem Songwriting und einem Mangel an Nüchternheit gesehen werden.

 

Wir freuen uns die Band im 2019 an unserem Highlandgame begrüssen zu dürfen und sind gespannt auf ihren Auftritt!

 

Videos:
"Mazapégul": https://www.youtube.com/watch?v=9PUPFugXC3c
"Motivo per restare": https://www.youtube.com/watch?v=A0518SAwy_0
"Galway Girl": https://www.youtube.com/watch?v=jcvFHMpxDwE

 

Website: https://www.lennonkelly.com/

Facebook: https://www.facebook.com/lennonkelly23

Instagram: https://www.instagram.com/lennonkelly.official/

Spotify: https://open.spotify.com/artist/0R8DdGb0eyfPe1nMvGEXZO

Youtube: https://www.youtube.com/user/TheLennonKelly

K R A Y E N Z E I T

Einflüsse aus Folk, Rock, Mittelalter, Pop und einer ordentlichen Prise Metal - vereint in extrem eingängigen Songs, die bislang noch jedes Publikum zum Kochen brachten.

Das ist Krayenzeit!

Die 2011 gegründete Band ist eine energiegeladene Mischung:

Harte Riffs werden durch verspielte Folkpassagen ergänzt und die Krähen kennen hierbei keine musikalischen Scheuklappen:

Ob mittelalterlich angehauchte Melodien, Einflüsse aus orientalischen Kulturkreisen oder irische Traditionals -

verwendet wird, was für die Songs am dienlichsten ist. Auf die Eingängigkeit der Melodien wird dabei besonders viel Wert gelegt.

Diese Mischung charakterisiert den Sound der Krähen seit dem Debütalbum „Auf dunklen Schwingen“ (veröffentlicht Juni 2015 über Oblivion/SPV), welches von Presse und Fans durchweg sehr positiv aufgenommen

wurde.

Auch das Nachfolgealbum „Tenebra“, das im August 2016 wieder über Oblivion/SPV veröffentlicht wurde und ebenfalls sehr gute Rezensionen bekam, zeichnet sich durch den charakteristischen Sound der Krähen aus. Dies konnte die Band auf verschiedenen Festivals (WGT, Feuertanz, Wacken,...) und im Vorprogramm der Mittelalterrocker „Schandmaul“ auf deren Leuchtfeuer-Tour eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Nach einigen Besetzungswechseln hat die Band nun ihr perfektes Line-Up gefunden. Im Jahr 2017 stießen Shir-Ran Yinon (u.a. Eluveitie, New Model Army und Haggard) an der Geige und Micki Richter (u.a. Liv Kristine und Leaves´ Eyes) an der Gitarre zur Band und brachten sich direkt in die Produktion des dritten Albums „Von Mond und Schatten“ mit ein.

„Von Mond und Schatten“ wurde im Oktober 2017 veröffentlich (Oblivion/SPV).

Bei diesem Album bekamen die Krähen prominente Unterstützung durch Gastauftritte von Katja Moslehner (ex-Faun), Anna Murphy (ex-Eluveitie/Cellar Darling), Malte Hoyer (Versengold), Anna Katharina Kränzlein (ex-Schandmaul) und Aello (Harpyie).

Im Herbst 2017 unterstützten Krayenzeit ihre Kollegen von Schandmaul auf deren Tour bei knapp 30 Shows als Support-Act, um gleich danach mit den Folk-Metallern von Harpyie auf eine ausgedehnte Co-Headliner Tour durch Deutschland zu starten.

Außerdem konnte man Krayenzeit 2018 auch wieder auf dem „Holy Ground“ von Wacken begrüßen. Auf dem Wacken Winter Nights heizten sie als Headliner auf der Theatre of Grace-Stage dem begeisterten Publikum ein.

Line-Up:

Markus Engelfried:  Gesang, diverse Folkinstrumente

Jess Kondermann:   Drehleier, Flöten, Chor

Micki Richter:           Gitarre

Shir-Ran Yinon:        Geige, Chor

Alex Reichert:          Gitarre, Cister, Chor

Joachim Lappel:      Bass

Martin Daniel:          Drums

K E L T I K O N

Auf originelle Art verschmelzen Keltikon seit 2012 Tradition und Moderne. In einem Mix aus Celtic Rock und Folk Punk interpretieren sie uralte irische und schottische Traditionals, alte Geschichten und Mythen und lassen auch gerne mal aktuelle Themen in ihre Songs einfliessen.

Die eigenen Songs sind, genau so wie die alten Lieder von den Inseln, abwechslungsreich in textlicher wie auch musikalischer Hinsicht. Ab und zu sind sie ernsthaft und melancholisch, meistens aber voll sprühender Lebensfreude oder mit viel Schalk im Nacken.

Stampfend rockig, pfeilschnell folk-punkig und mit einer Handvoll Balladen erweist die Band den alten Barden mit Leidenschaft Referenz. Damit der ‚Whiskey in the Jar‘ in ‚Dirty Old Town‘ nie ausgeht, wird das vielseitige Repertoire durch beliebte Covers abgerundet.

An vielen Konzerten in unzähligen Pubs, Music-Clubs und Festivals in der Schweiz und auf drei Tourneen in Tschechien stiess die Band auf begeisterte Resonanz. 2018 stand die Band mit weiteren internationalen Acts wie Fiddler’s Green oder the Rumjacks auf der gleichen Bühne und tourte das erste Mal in Irland. Die Reise quer durch den keltischen Liedergarten macht Keltikon für Menschen von jung bis alt zu einem echten Erlebnis.

Line Up:

Olaf Ohl - Gitarre, Gesang

Sally Welti - Geige und Gesang

Dave Etter - Bass

Chrigel Wettstein - Schlagzeug

info@keltikon.com

www.keltikon.com

www.facebook.com/keltikon

www.twitter.com/keltikon1

Please reload